Noch mehr Ordnung… | Even More Organisation…

Unterfadenbrett00Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch letztes Mal gezeigt habe, wie ich meine Schnittmuster aufbewahre, gibt’s nun eine Idee zur Ordnung von Unterfadenspulen, die ich letzte Woche in die Tat umgesetzt habe. Denn dass ich so lange keine gute Aufbewahrungsmöglichkeit für meine Spulen hatte, hat mich schier verzweifeln lassen. Ständig haben sich die Fäden von alleine abgerollt und miteinander verheddert und in einer dunklen Schachtel hat man auch keine schöne Übersicht über die Garnfarben. Zwar habe ich schon öfter Unterfädenboxen aus Kunststoff gesehen, doch konnte ich mich irgendwie nie dazu durchringen, eine zu kaufen. Wahrscheinlich hatte ich immer im Hinterkopf, dass man da doch selbst etwas basteln könnte. Und so ist es nun geschehen…

Hello lovelies,

after I showed you my pattern storage in my last post, today there’s an idea how to organise your bobbins that I made last week. I nearly despaired of not having a good way to keep my bobbins neatly for such a long time. The threads got tangled up all the time and I couldn’t really see their colours when I kept them in a dark box. And although I have seen those plastic boxes for bobbins often before, I never got around to buy one. Probably cause there was always a thought in the back of my head, that I could build something on my own. And it finally happened…

Unterfadenbrett01Was ihr braucht:

  • Ein Stück Holz, Größe nach Belieben
  • Nägel
  • Haken
  • Zwei Ösen als Aufhängung
  • Hammer
  • Zange
  • Lineal oder Geodreieck

Mein Holzstück hatte ich aus der Restekiste beim Baumarkt für 2€ erstanden und habe es dann einfach mit weißem Lack eingesprüht.

What you need:

  • A piece of wooden board, size as you wish
  • Nails
  • Hooks
  • Two Eyebolts for Hanging
  • Hammer
  • Pliers
  • Ruler or Set Square

I got my wooden board in the scrap box at my local hardwear store for 2€ and painted it with white spray paint.

Unterfadenbrett02Um die Abstände zwischen den Nägeln zu berechnen, habe ich zuerst den Durchmesser einer meiner Spulen gemessen.

To get the right distance between the nails, I first measured the diameter of my bobbins.

Unterfadenbrett03Die Spulen hatten einen Durchmesser von 2cm, also habe ich noch ein bisschen Spielraum dazu gegeben und am oberen Ende des Bretts Punkte im Abstand von 2,5cm für die Nägel markiert.

The diameter was 2cm so I added a little bit extra and marked the points where I wanted to put the nails, 2,5cm apart.

Unterfadenbrett04Insgesamt habe ich 6 Reihen davon gemacht, die ca. die Hälfte des Bretts einnehmen. Dann habe ich oben die beiden Ösen mit Hilfe der Zange festgeschraubt und unten meine vier Haken angebracht, an die ich dann noch anderes Zubehör hängen kann.

All in all, I made 6 rows that cover about half the board. Then I screwed the eyebolts onto the top and four hooks onto the bottom so I can hang more sewing utensils on there.

Unterfadenbrett05Und voilà, so sieht das fertige Brett aus, dass nun über meinem Schreibtisch hängt. Dadurch, dass die Spulen durchsichtig sind, hat man immer eine schöne Übersicht über die Farben und endlich gibt es auch kein Fadengewirr mehr.
Wie bewahrt ihr eure Spulen- und Garnrollen auf? Lasst mir doch einen Kommentar da! 🙂

And voilà, this is what the finished board looks like. It’s hanging next to my desk now and I love how you can see the colours through the sides of the bobbins. And finally, there’s no more thread tangle.
Where do you keep your bobbins and yarn? Leave me a comment! 🙂

Unterschrift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.