Pimp My Room

PimpMyRoom00Hallo liebe Freunde,

heute möchte ich euch einfach mal ein Paar Ideen aus meinem Zimmer zeigen, wie man mit wenigen Mitteln in kurzer Zeit vorhandene Gegenstände ein wenig verschönern kann. Kurz und knapp, los geht’s!

Hello my lovely friends,

today I want to show you a few things from my room to show you how you can refurbish items you already have at home with just a few materials in only a tiny bit of time. Aaaaand here we go!

PimpMyRoom01Dies ist mein Nachttisch. Bis vor kurzem stand hier noch ein wenig dekorativer Pappkarton, der als Ablage diente. Dann erfuhr ich, dass bei meiner Oma noch ein paar alte Weinkisten lagerten (mein Opa hat früher selbst Wein angebaut). Ebenfalls bei meiner Oma habe ich diese geklöppelte Spitze entdeckt und dachte mir, dass sie die Kiste etwas verschönern könnte. Gesagt, getackert. Nun habe ich in der Kiste eine schöne Übersicht über die Bücher, die ich noch lesen muss/will und darauf eine Ablagefläche. Der einzige Nachteil ist, dass die dort deponierten Gegenstände zwischen den Holzlatten durchfallen können, daher habe ich momentan noch eine Schale aus einer alten Schallplatte darauf stehen, diese möchte ich aber irgendwann durch einen Flohmarktfund ersetzen (der sich noch nicht finden ließ).

This is my nightstand. Until a few weeks ago I only had a cardboard box that wasn’t really decorative but it did its job as a kind of tray. Then I found out that my grandma still had some old wine crates at home (my grandpa used to grow his own wine). I also found this old piece of bobbin lace at my grandma’s and thought it could help to beautify this crate a litte (with the help of a staple gun). Now the inside gives me a nice overview over the books I still have/want to read and on top I can put all my other stuff. The only downside is that there are gaps between the laths so I keep my stuff in a bowl that’s made of an old record. But at the moment I’m browsing flea markets to find a nice replacement.

PimpMyRoom02Wer kennt sie nicht, die klassische Aneboda-Kommode von Ikea? Was am Anfang recht attraktiv erscheint, stellt sich bei einem nicht ganz so ordnungsliebenden Menschen wie mir bald als unpraktisch heraus: Die transparenten Schubladen. Daher habe ich diese ganz einfach mit einer Klebefolie bedeckt und – tadah! – keiner sieht mehr das Chaos, das dahinter steckt. 😉

Who doesn’t know this classic Aneboda dresser by our favourite Swedish furniture shop? What seemed quite attractive at first, turned out a bit unhandy for people like me who aren’t ver orderly: transparent drawers. So I simply covered them with this pretty adhesive foil and – tadah! – no one will ever see the chaos that’s behind. 😉

PimpMyRoom03Und zu guter Letzt: meine Stofftruhe. Einst stand sie als Wäschetruhe in unserem Badezimmer, doch dann hatte ein ungeschicktes kleines Ding (….) aus Versehen die Holzkonstruktion zerstört, weshalb meine Eltern sie (die Truhe, nicht die Tochter) verbannt haben. Als ich die Tüten voller Stoffe in meinem Zimmer einfach nicht mehr sehen konnte, habe ich sie daraufhin aus ihrem Exil gerettet und mit ein paar Nägeln wieder einigermaßen stabil gezaubert. Da mir der naturweiße Stoff aber etwas zu langweilig war, habe ich den Deckel einfach mit einem bunteren Stoff bezogen.

And last but not least: my fabric chest. This used to be our linen chest once, but then a clumsy little thing (…) accidentally broke the wooden structure. So my parents banished it (the chest, not their child) to our attic. When I was sick of all the bags filled with fabric laying around my room I safed it from its exile and used a few nails to make it stable again. Since I found the original ecru fabric quite boring I simply covered it with a more colourful fabric.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren. Ich suche immer wieder nach neuen Ideen, meine vorhandenen Sachen etwas aufzupeppen und vielleicht war ja auch was für euch dabei. Lasst mir gerne Kommentare mit euren eigenen Projekten da! 🙂

I hope that this post could inspire you a little bit. I’m always on the search for new ideas to pimp the things I already have so maybe this time I could help you. Feel free to leave me a comment about your own projects! 🙂

Unterschrift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.